Waldgespräch

Idioma: 
Text original: 

Es ist schon spät, es wird schon kalt,
Was reitst du einsam durch den Wald?
Der Wald ist lang, du bist allein,
Du schöne Braut! Ich führ dich heim!

“Groß ist der Männer Trug und List,
Vor Schmerz mein Herz gebrochen ist,
Wohl irrt das Waldhorn her und hin,
O flieh! Du weißt nicht, wer ich bin.”

So reich geschmückt ist Roß und Weib,
So wunderschön der junge Leib,
Jetzt kenn ich dich – Gott steh mir bei!
Du bist die Hexe Lorelei. –

“Du kennst mich wohl – von hohem Stein
Schaut still mein Schloß tief in den Rhein.
Es ist schon spät, es wird schon kalt,
Kommst nimmermehr aus diesem Wald.”

Traducció: 
Tipus de traducció: 
Literal
Autor: 
Salvador Pila

Ja és tard, comença a fer fred,
com és que cavalques sola pel bosc?
El bosc és extens i vas tota sola,
tu bella núvia! Jo et portaré a casa! –

“Gran és l’engany i l’ardit dels homes,
de dolor tinc el cor partit,
d’un costat al l’altre erra el corn de caça,
oh fuig! Tu no saps qui sóc jo.”

Tan sumptuosament guarnits dona i cavall,
tan meravellós el jove cos,
ara t’he reconegut – Que Déu m’ajudi!
Tu ets la bruixa Lorelei. –

“Tu bé que em coneixes – des de dalt del cingle
el meu castell, en silenci, mira cap baix, cap el Rin.
Ja és tard, comença a fer fred,
tu no sortiràs mai més d’aquest bosc.”