Versunken D. 715

Idioma: 
Text original: 

Voll Locken kraus ein Haupt so rund!
Und darf ich dann in solchen reichen Haaren
Mit vollen Händen hin und wider fahren,
Da fühl ich mich von Herzensgrund gesund.

Und küß ich Stirne, Bogen, Augen, Mund,
Dann bin ich frisch und immer wieder wund.
Der fünfgezackte Kamm, wo sollt’ er stocken?
Er kehrt schon wieder zu den Locken.
Das Ohr versagt sich nicht dem Spiel,

Hier ist nicht Fleisch, hier ist nicht Haut,
So zart zum Scherz, so liebeviel,
Doch wie man auf dem Köpfchen kraut,
Man wird in solchen reichen Haaren
Für ewig auf und nieder fahren
So hast du Hafis auch gethan,
Wir fangen es von vornen an.

Traducció: 
Tipus de traducció: 
Literal
Autor: 
Salvador Pila

Un esplet de rínxols encrespa un cap tan rodó!
I si algun cop en aital abundor de cabells
puc, de tant en tant, passar les meves mans,
llavors em sento bé des del fons del cor.

I si beso el front, celles, ulls, boca,
llavors estic fresc i ferit per sempre més.
La pinta de cinc pues, on s’ha d’aturar?
Retorna sempre cap els rínxols.
L’orella no refusa pas el joc,

Aquí no hi ha carn, aquí no hi ha pell,
tan tendre per a la broma, tan plena d’amor,
però si hom masega aquest caparró
voldrà, en aital abundor de cabells,
moure’s amunt i avall, eternament.
Així, tu Hafiz també ho has fet,
nosaltres tornem a començar.