Unvergänglichkeit (I i V) Lied

Deine edlen weißen Hände
Legen meine Seel’ zur Ruh’,
Wenn sie meinen Scheitel segnen,
Schließ’ ich meine Augen zu
Und sag’ nur leise: Du!

Und Welten sinken in ein Nichts,
Die Meere rauschen dumpf und weit;
Deine edlen weißen Hände
Sind mir Unvergänglichkeit.

Com podem millorar aquest Lied?