Müde op. 43

Compositor: 
Idioma: 
Text original: 

Ein kühler Hauch. Die Linde träumt,
Und letztes Licht den Himmel säumt.
Ein Wölkchen schwimmt durch’s Abendrot,
Ängstlich wie ein verirrtes Boot.

Der Strom der Gassen braust und braut
Tief unten, ein verworr’ner Laut,
Da hastet noch und will nicht ruh’n
Das Leben auf heißen Schuh’n.

Mir ist die Seele wie ein Blatt,
Das sich im Sommer sonnte satt,
Und löst nun, so verlischt ein Traum,
Sich leise ab von seinem Baum.

Traducció: 
Tipus de traducció: 
Literal
Autor: 
Salvador Pila

Un hàlit fred. El til•ler somia,
i una llum tardana riveteja el cel.
Un nuvolet sura per la vermellor del capvespre,
poruc, com un vaixell sense rumb.

El flux dels carrerons remoreja i bull
al dessota, un soroll confús,
allà hom s’apressa i no descansa,
la vida sempre en moviment.

La meva ànima és com una fulla
que a l’estiu s’assacia de sol
i ara es desprèn, com s’esblama un somni,
silenciosament del seu arbre.