Der Tambour

Compositor: 
Idioma: 
Text original: 

Wenn meine Mutter hexen könnt,
Da müßt sie mit dem Regiment,
Nach Frankreich, überall mit hin,
Und wär die Marketenderin.
Im Lager, wohl um Mitternacht,
Wenn Niemand auf ist als die Wacht,
Und Alles schnarchet, Roß und Mann,
Vor meiner Trommel säß' ich dann:
Die Trommel müßt' eine Schüssel sein,
Ein warmes Sauerkraut darein,
Die Schlegel Messer und Gabel,
Eine lange Wurst mein Sabel,
Mein Tschako wär' ein Humpen gut,
Den füll' ich mit Burgunderblut.
Und weil es mir an Lichte fehlt,
Da scheint der Mond in mein Gezelt;
Scheint er auch auf Franzö'sch herein,
Mir fällt doch meine Liebste ein:
Ach weh! Jetzt hat der Spaß ein End!
- Wenn nur meine Mutter hexen könnt!

Traducció: 
Tipus de traducció: 
Literal
Autor: 
Salvador Pila

Si la meva mare pogués fer bruixeria,
hauria d’anar amb el regiment
cap a França i a tot arreu
i ser la fornidora de vitualles.
Al campament, potser a mitjanit,
quan ningú vetlla, excepte la guàrdia,
i tothom ronca, homes i cavalls,
llavors seuria davant el meu timbal:
el timbal seria una escudella
amb col salada calenta a dins,
les baquetes, forquilla i ganivet,
el sabre, una llarga botifarra,
el meu xacó seria un gran vas
que ompliria amb vi de Borgonya.
I com que no tindria prou llum,
la lluna resplendiria a la meva tenda
encara que ho fes en francès, llavors però,
la meva estimada em vindria al pensament:
ai prou! Aquí s’acaba la broma!
- Si tan sols la meva mare pogués fer bruixeria!