Auf dem Berge

Compositor: 
Idioma: 
Text original: 

Auf dem Berg, liebes Liebchen,
Auf dem Berge blüht die Lust:
Da umspielt uns blau der Himmel
Unsre morgenfrische Brust.

Hängt der Wald nicht voller Träume,
Und wo klingt ein Lied so rein?
Und wo sind so blau die Räume,
Und so warm der Sonnenschein?

Auf dem Berge, liebes Liebchen,
Blüht ein klein Vergissmeinnicht,
Und die Kräuter all reden leise:
Er verlässt dich nun und nimmer nicht.

Komm an’s Herze mir, das treue,
Wir brauchen nicht Ring und Wort.
Auf dem Berg wohnt keine Reue,
Und kein Winter trägt die Liebe fort.

Traducció: 
Tipus de traducció: 
Literal
Autor: 
Salvador Pila

A la muntanya, cara estimada,
a la muntanya el goig floreix:
allà el blau del cel s’esplaia
al nostre pit, fresc del matí.

No està el bosc ple de somnis
i on ressona una cançó tan clara?
I on hi ha espais tan blaus
i on és tan càlida la llum del sol?

A la muntanya, cara estimada,
floreix un petit no-m’oblidis
i totes les fulles diuen fluixet:
ni ara ni mai ell et deixarà.

Vine vers el meu cor fidel,
no ens cal anell ni paraula.
A la muntanya no hi ha recança
i cap hivern s’emporta l’amor.